Wer?

Das bin ich

Brigitte Arnold, aufgewachsen in Vordemwald, Kanton Aargau
Schwester von zwei Brüdern und zwei Schwestern, Mutter von zwei Söhnen; Partnerin meiner grossen Liebe
Sternzeichen Stier, Aszendent Waage; Lebenszahl 35/8
Was ich neben meiner Arbeit gerne tue: mit meiner Familie und meinen Freund/innen Zeit verbringen; lesen, schreiben, mich weiterbilden; meditieren, Yoga üben, joggen, tanzen; essen; mein Zuhause und meinen Balkon pflegen – Cura Vivendi leben!


Meine Ausbildungen

  • Psychologische Beraterin SGPH, 2014
  • Lehrerin für Autogenes Training SAT, 2007
  • Praktische Psychologin SGPH, 2007
  • Hypnosetherapeutin DGHT, 2007
  • Sterbebegleitung Caritas, 2005
  • Gesundheitspraktikerin Fit for Life, 2002

 

 

Cura Vivendi – das bin ich. Wie ich lebe - oder versuche zu leben. Es ist mein Ausdruck und mein Verständnis, wie Leben ganzheitlich möglich ist, sein kann, sein sollte.

 

Jahrelanges Forschen und Ausprobieren an mir selbst und mit andern haben mir die Vielfältigkeit und unterschiedlichen Bedürfnisse der Menschen gezeigt. Es ist meine Passion, diese Erkenntnisse meinem Gegenüber zur Verfügung zu stellen. Mich mit ihm zu verbinden, gemeinsam seine Bedürfnisse zu erforschen, zu erspüren und Realität werden zu lassen. Mit viel Erfahrung, den entsprechenden Aus- und Weiterbildungen kann ich gezielt und strategisch meinen Klienten beraten und begleiten.
Seit 2007 arbeite ich in eigener Praxis. 

 

Meine Kunden sind Personen, die sich in einer Lebenskrise befinden, unter verschiedenen Stressfaktoren, Burnout Symptomen oder Abgrenzungsschwierigkeiten leiden, Probleme zum Beispiel am Arbeitsplatz, in der Partnerschaft, mit dem Gewicht oder einer Sucht haben. Oder einfach Lösungen zu Lebensfragen finden möchten.

 

Das Gespräch und die Analyse des Lebensalltags bilden den Hauptteil meiner Arbeit, welche ergänzt wird mit Autogenem Training und Hypnose. Mit diesen Methoden haben wir einen optimalen Zugang zum Unbewussten, wo der Sitz unseres ureigenen Wissens ist und der Klient somit die Antworten aus sich selbst erhält.

 

Das Ziel ist immer, das Bewusstsein zu schulen, Lebenszusammenhänge zu erkennen und ein neues Verhalten anzutrainieren. Mit diesen drei Massnahmen gelingt es relativ schnell, die Lebensqualität entscheidend zu verbessern. Denn wenn ich erkenne, warum ich in einer bestimmten Situation so empfinde, denke und reagiere, bin ich bewusst. Wenn ich realisiere, welche Auswirkungen diese Empfindung, dieses Denken und die Reaktion daraus haben, kann ich die Emotion verlassen und bewusst eine neue Entscheidung treffen.

 

Diese Strategie bewährt sich bei allen vier Säulen des Cura Vivendi:  Ernährung – Bewegung – Mentalpflege  Ordnung

 

 

cura vivendi goes yoga

 

KESAR meets YOGA 

immer am Mittwoch im Restaurant KESAR, Bern

Midday Yoga von 11:45 - 12:30 mit anschliessendem indischem Mittagessen

 Achtung neue Zeit -> Afterwork Yoga von 17:45 - 18:30 mit anschliessendem indischem Apero

melde dich hier an.

Wir freuen uns auf dich Brigitte & Raj